Langerwischer Straße 27, 14552 Michendorf

Unser Konzept

Behindertenhilfe in Michendorf bei Berlin

In unserer Einrichtung stehen die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrer je eigenen Individualität, ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt unseres Denkens.

Wir bieten:

  • ein familiäres Wohnen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in einem lebendigen sozialen Umfeld
  • eine Rundumbetreuung und die Möglichkeit des Lernens in der Förderschule oder auch in der Tagesstruktur im internen Förder-und Beschäftigungsbereich der Einrichtung
  • ein therapeutisches Angebot (Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie) in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Ärzte und unserer leitenden Krankenschwester
  • Lösungsangebote in Krisensituationen
  • eine individuelle Pflege der Bewohner/-innen
  • eine Begleitung bis zum Lebensende
  • eine intensive Elternarbeit
  • eine christliche Prägung, in deren Rahmen die Vermittlung von Nähe, Menschlichkeit und Güte im täglichen Umgang sowie offene religiöse Angebote stehen

Unsere pädagogische Arbeit ist ausgerichtet auf:

  • einen geregelten Alltag, der den Bewohnern/-innen Sicherheit durch Orientierung bietet
  • eine vielseitig geregelte Freizeitgestaltung in flexibler und unbürokratischer Vorgehensweise
  • Förderung eines möglichst selbständigen Lebens
  • Integration der Bewohner/-innen in das allgemeine soziale Leben (kulturelle Veranstaltungen, Werkstatt etc.)
  • angemessene Förderung, Vermeidung von Über- bzw. Unterforderung

Wir als Mitarbeiter:

  • verfügen über eine fachliche und soziale Kompetenz
  • sehen uns als Assistenten und Lebensbegleiter der Bewohner/-innen, mit dem Ziel individuelle Bedürfnisse zu erkennen und umzusetzen
  • sind Initiatoren für lebensfelderweiternde Entwicklungen
  • haben uns in unserer Arbeit auf einen Umgang mit den behinderten Menschen ausgerichtet, der auf Respekt und bedingungslose Annahme beruht

Unser Wahlspruch:

Wer die Faust ballt, kann die Hand nicht reichen.